Feuchteschäden

Ein Feuchtigkeitsschaden ist ein Bauschaden der z.B. durch äußere Witterungseinflüsse, Bodenfeuchte oder durch Kondensation an einem Bauwerk und/oder Gebäude entsteht.

Feuchteschäden in Gebäuden oder Bauwerken können durch Planungsfehler, eine falsche Ausführung und durch Baumängel, z.B. an der Wärmedämmung oder der Abdichtung im erdberührenden Bereich entstehen.

Einen Bauschaden der z.B. durch einen Rohrbruch oder eine Überschwemmung entsteht, wird als Wasserschaden bezeichnet.

Werden Feuchteschäden nicht erkannt und behoben leidet die Bausubstanz und es kann Schimmelbefall mit ernsthaften gesundheitlichen und bautechnischen Schäden entstehen.

Bei einem Vor-Ort-Termin mit modernster Messtechnik und umfangreichen Fachwissen, analysieren wir die Ursache und erarbeiten Ihnen Lösungsvorschläge zur fachgerechten Beseitigung.

Unsere Leistungen sind modular aufgebaut und ermöglichen somit eine Abrechnung über eine Honorarpauschale oder nach Aufwand.

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. info@bsv-sprinz-vogt.de

Eine telefonische Erstberatung ist bei uns stets kostenlos.